GFF-Vernissage-3

Impressionen: “Fotografinnen der DDR”

Mit einer Vernissage wurde am 08.07. die große Sonderausstellung Transformationserfahrungen – “Fotografinnen der DDR” im Görlitzer Fotomuseum feierlich eröffnet. Einleitend sprachen Wolfgang Blachnik (Fotomuseum) und Iris Gleicke, Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Bundestagsabgeordnete.

Während der gut besuchten Veranstaltung konnten die Gäste mit den drei ausstellenden Fotografinnen Sandra Bergemann, Barbara Köppe und Eva Mahn ins Gespräch kommen. Auf drei Etagen sind deren Werkgruppen “Von der Welt im Inneren” (Bergemann), “Frauen-Schönheit-Schicht” (in Auswahl, Köppe) und “Strawberry Hill” (Mahn) zu sehen.

Die Ausstellungen sind Teil des Görlitzer Fotofestivals “Schauplätze” und vom 09.07.-11.09.2016 in den Galerien des Fotomuseums, Löbauer Straße 7, Di bis So von 12:00-18:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Förderer der Ausstellungen sind die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Länder, die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, die Stadt Görlitz, u.a. .

Vernissage "Fotografinnen der DDR"
Vernissage "Fotografinnen der DDR"
Iris Gleicke und Wolfgang Blachnik
« 1 von 5 »