Foto und Copyright Frank Sensel

Ausstellung: “Nebelwelten”

Frank Sensel

Nebelwelten, Landschaften im Nebel in Schwarz-Weiss, Landschaftsschauplätze, Pücklerpark Bad Muskau und Altbergbauseen Kromlau-Weißwasser.

Kurzvita
Geboren 1949 in Forst (Lausitz), lebt seit 1997 in Sacro bei Forst
Dipl.-Ing für Chemiefaserherstellung, seit 1991 Sachbearbeiter für Gewässergüte im Landesumweltamt, 2014 Eintritt in den Ruhestand
Seit 20 Jahren intensive Beschäftigung mit der Fotografie, Autodidakt
“Fühle mich der künstlerisch anspruchsvollen Fotografie verpflichtet; Natur- und Landschaftsfotografie stellt einen wesentlichen Schwerpunkt meiner fotografischen Arbeit dar; Fotografieren ist für mich nicht nur ein Abbilden der Realität, sondern auch ein Widerspiegeln eigener Eindrücke, Empfindungen und Gefühle; die Schwarz-Weiss-Fotografie gewann für mich in den letzten Jahren als besonderes Ausdrucksmittel zunehmend an Bedeutung.”
Weitere fotografische Schwerpunkte: Makro, Stillleben, Architektur, Abstraktionen, Foto-Grafik, spezielle Projekte
Mehrere Fotoausstellungen in Forst, Weißwasser, Cottbus, Spremberg und Lübbenau

Die Ausstellung ist im Rahmen des Görlitzer Fotofestivals “Schauplätze” vom 28.08.-11.09.2016 im Literaturhaus Alte Synagoge, Langenstraße 24, Görlitz, Mi bis So von 13:00-18:00 und am So, 11.09.2016 von 10:00-18:00 Uhr für Besucher geöffnet.